Welche Kosten entstehen bei Tagespflege?

Der Tagespflegesatz besteht aus

  • Pflegekosten,
  • Unterkunfts- und Verpflegungskosten und
  • ggf. Fahrtkosten und / oder Investitionskosten.

Hinweis:   Die Ermittlung der nachstehend aufgeführten Durchschnittswerte erfolgte auf der Basis der von den Anbietern mitgeteilten Kosten und Nebenkosten (Stand: Februar 2017).

Pflegekosten

Die Pflegekosten hängen vom Grad der Pflegebedürftigkeit (Pflegegrad) der Person und dem Pflegesatz der Einrichtung ab. Über die Pflegevergütung der Pflegekassen können diese Kosten teilweise finanziert werden. Pflegekosten, die den maximalen Leistungsbetrag der Pflegekassen überschreiten, sind grundsätzlich vom Pflegebedürftigen selbst zu zahlen. In vielen Fällen besteht jedoch ein Anspruch auf aufstockende Leistungen der Sozialhilfe.

Die Pflegekassen leisten ab dem 01.01.2017 maximal:

Pflegekassenleistungen
Pflegegradmtl. Leistung
Pflegegrad 1-
Pflegegrad 2689 €
Pflegegrad 31298 €
Pflegegrad 41612 €
Pflegegrad 51995 €

Auch der Entlastungsbetrag gem. § 45 b SGB XI kann für die Begleichung der Kosten in der Tagespflege verwendet werden. Der Beitrag beläuft sich auf 125 € monatlich.

Ist die Person in keinen Pflegegrad eingestuft oder reichen die Leistungen der Pflegekasse nicht aus, so müssen grundsätzlich die gesamten Kosten selbst getragen werden, ggf. kann Sozialhilfe beantragt werden.

Pflegekosten im Kreis

Die Pflegekosten im Kreis Coesfeld bewegen sich - je nach Pflegegrad und Einrichtung - zwischen 40 € und 80 € pro Tag.

Unterkunfts- und Verpflegungskosten

Diese Kosten sind vom Pflegebedürftigen selbst zu begleichen. Sie liegen bei durchschnittlich 20 € pro Tag.

Tagessatz aus Pflegekosten und Unterkunfts- und Verpflegungskosten

Die Gesamtkosten (Tagespflegesatz) sind abhängig vom Pflegegrad und dem Tagessatz der jeweiligen Tagespflegeeinrichtung und bestehen aus den Pflegekosten sowie den Kosten der Unterkunft und Verpflegung.

Fahrtkosten

Die Fahrtkosten werden in der Regel zusätzlich zu dem Tagespflegesatz berechnet. Durchschnittlich liegen sie bei etwa 5,00 -  € bis 11,00 € pro Tag. Bei Rollstuhlfahrern oder in besonderen Einzelfällen können sie jedoch auch höher sein. Die Fahrtkosten werden entweder als Pauschale oder nach Entfernungskilometern abgerechnet. Im Rahmen des Höchstbetrages des jeweiligen Pflgegrades werden Fahrtkosten von der Pflegekasse übernommen. Auch der  Entlastungsbetrag gemäß § 45 b kann zu ihrer Begleichung eingesetzt werden.

Investitionskosten

Investitionskosten werden auf Antrag der Tagespflegeeinrichtung in der Regel vom Kreis Coesfeld übernommen. Erkundigen sie sich im Vorfeld, ob die Tagespflegeinrichtung einen entsprechenden Vertrag hat.

Die aktuellen Tagessätze für Pflege sowie Unterkunft und Verpflegung können Sie unter folgendem Link für jede Tagespflegeeinrichtung einsehen:

www.pflegelotse.de

Leistungen der Sozialhilfe

Wenn die monatlichen Einkünfte nicht ausreichen, die Kosten für die Tagespflege zu tragen, ist zu prüfen, ob die Restkosten aus Mitteln der Sozialhilfe übernommen werden können.

Ob Sozialhilfe erbracht werden kann, hängt von folgenden Kriterien ab:

  • Einkommen des Tagespflegegastes
  • Vermögen des Tagespflegegastes (Schonbetrag: 5.000 €, bei Verheirateten für beide insgesamt 10.000 €).
    Zum Vermögen zählen z. B. Bargeld, Guthaben auf Giro- und Sparkonten, Lebensversicherungen, Aktien, Kraftfahrzeuge, Grundbesitz, Wohneigentum und ähnliche Sachwerte.
  • Prüfung der Eignung der Maßnahme zur Sicherung der häuslichen Pflege durch den Sozialen Dienst beim Kreis Coesfeld.

Sozialhilfe wird frühestens ab dem Tag des Bekanntwerdens des Hilfebedarfes und niemals rückwirkend gewährt. Ein entsprechender Antrag sollte daher rechtzeitig gestellt werden.

Seitenanfang